Die zwei wollen durchstarten

Immer mehr Nachwuchskräfte aus dem Ausland arbeiten bei ebm-papst in Deutschland. Eine Neustarterin und ein Auszubildender im dritten Jahr erzählen von ihren Beweggründen.

Wenn ich beruflich Fuß fassen will, dann muss ich besser sein als andere.

Hryhoriy Ponomarov, Auszubildender zum Lagerlogistiker

Fast mein ganzes Leben war ich unterwegs. Geboren wurde ich in der Ukraine, gearbeitet habe ich in Sibirien, Tschechien und Portugal. Seit September 2014 mache ich nun eine Ausbildung zum Fachlageristen bei ebm-papst in Mulfingen. Manchmal werde ich belächelt, weil ich mit 44 Jahren noch Azubi bin. Aber ich bin froh, dass ich eine Ausbildung machen kann. Das hilft mir, weiterzukommen. Im Mai 2014 kam ich zunächst über eine Zeitarbeitsfirma zu ebm-papst. Vor meinem ersten Arbeitstag habe ich mir schon Sorgen wegen der Sprache gemacht. Ich hatte erst kurz davor angefangen, mir selbst Deutsch beizubringen. Ich wusste, fachlich ist das kein Problem. Logistiksysteme kannte ich, deswegen sagte ich mir einfach: Ich probiere es! So habe ich es mein gesamtes Leben gehalten und mittlerweile spreche ich sieben Sprachen. Und es hat geklappt. Hier durchlaufe ich unterschiedliche Abteilungen und Stationen. Außerdem bekomme ich viel Unterstützung von meinen Kollegen und Vorgesetzten. Darüber bin ich froh und dankbar. Als mir das Arbeitsamt beispielsweise keinen Zuschuss zu meinem Deutschkurs geben wollte, hat ebm-papst das einfach übernommen. Manchmal werde ich gefragt, wie ich so schnell neue Sprachen lerne. Die Antwort ist ganz einfach: Ich habe keine andere Wahl. Wenn ich beruflich Fuß fassen will, dann muss ich besser sein als andere. Nach meiner Ausbildung möchte ich gerne noch das dritte Jahr anschließen und den Abschluss als Fachkraft für Lagerlogistik machen — vor allem, um mein Deutsch weiter zu verbessern. Natürlich wäre es schön, wenn man immer an einem Ort bleiben und Wurzeln schlagen könnte. Auf der anderen Seite habe ich auch viel gesehen und konnte einiges an Lebenserfahrung gewinnen. Und ich weiß, dass ich überall zurechtkommen kann. Die Zukunft macht mir keine Angst, denn ich weiß, was ich will und was ich kann.

Hryhoriy Ponomarov (44)
aus der Ukraine

Mich haben die Unternehmenswerte von ebm-papst beeindruckt.

Nevena Dankova, angehende Wirtschaftsingenieurin Internationale Produktion und Logistik

Ich habe ebm-papst letztes Jahr über das Auswahlprogramm "Sommer im Schloss" der Dualen Hochschule Mosbach am Campus Bad Mergentheim kennengelernt. Bei der Firmenbesichtigung habe ich gleich gemerkt, dass bei ebm-papst eine besonders gute Atmosphäre herrscht. Alle sind sehr freundlich und jeder kümmert sich um jeden. Das fand ich schön. Außerdem haben mich die Unternehmenswerte beeindruckt. Respekt und Toleranz bedeuten mir viel. Ein ungezwungener Kontakt zu meinen Kollegen ist mir sehr wichtig, nur so kann ich meine Arbeit gut und mit Leidenschaft machen. Und mit der GreenTech-Philosophie von ebm-papst kann ich mich komplett identifizieren. Seit Anfang August absolviere ich bei ebm-papst nun ein duales Studium in der Fachrichtung Wirtschaftsingenieurwesen, Internationale Produktion und Logistik. Sprachlich ist das zum Glück kein Problem für mich, denn Deutsch habe ich in Bulgarien ab der 8. Klasse auf einem Fremdsprachengymnasium gelernt. Zuvor war ich auf einem naturwissenschaftlichen Gymnasium. Da wurde mein Interesse für Technik geweckt. Dass ich beim dualen Studium die Möglichkeit habe, mein sprachliches und naturwissenschaftliches Interesse zu verbinden, finde ich klasse! Und das Gehalt erleichtert mit das Lernen und Leben. Natürlich ist es nicht immer einfach, wenn man mit 19 Jahren alleine in ein fremdes Land kommt. Aber man muss an die Zukunft denken und darf nicht in der Vergangenheit leben. Außerdem bekomme ich hier von allen Seiten Unterstützung, egal ob von ebm-papst oder von der dualen Hochschule. Jetzt hoffe ich, dass im Studium alles klappt. Ich habe mich in Bulgarien schon mit höherer Mathematik beschäftigt und mir deutsche Unterrichtsmaterialien besorgt. Denn das Leistungsniveau ist in den beiden Ländern unterschiedlich. Ich denke, so bin ich ganz gut vorbereitet — und ohne gute Vorbereitung geht es nicht!

Nevena Dankova (19)
aus Bulgarien

Wir bei ebm-papst

Mit ebm-papst zum beruflichen Erfolg

Auf den folgenden Seiten finden Sie alles über unsere vielfältigen Berufs- und Ausbildungsangebote: ausführliche Infos, spannende Erfahrungsberichte und natürlich konkrete Stellenangebote. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und finden Sie Ihren persönlichen Weg zu ebm-papst. Wir freuen uns auf Sie!