Anmeldebeginn für Jugend forscht 2019

News & Veranstaltungen

Anmeldebeginn für Jugend forscht 2019

21. Regionalwettbewerb Jugend forscht vom 21. bis 23. Februar 2019

Plakat Jugend forscht 2019 (Quelle: Jugend forscht)

Deutschlands bekanntester Nachwuchswettbewerb Jugend forscht startet in die nächste Runde. Ab sofort können sich junge Menschen mit Spaß und Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik wieder mit ihren Forschungsprojekten bewerben. Der 21. Regionalwettbewerb in Heilbronn-Franken findet vom 21. bis 23. Februar 2019 in Künzelsau statt.

Das Motto 2019 – „Frag Dich!“ – bringt die Idee von Jugend forscht auf den Punkt. Seit bereits 54 Jahren ermutigt der Wettbewerb bereits Jungforscherinnen und Jungforscher, die Herausforderung anzunehmen und selbst ein eigenes Forschungsprojekt zu erarbeiten: „Uns geht es darum, junge Menschen dabei zu unterstützen, mutig zu sein und selbst nach Antworten auf ihre brennendsten Fragen zu suchen. Den Teilnehmern wird eine tolle Plattform geboten, um ihre Ideen zu präsentieren und sie können zeigen, was in ihnen steckt. Das macht nicht nur Spaß, sondern bringt jeden Einzelnen wirklich weiter“, erklärt Bernd Ludwig, Patenbeauftragter des Regionalwettbewerbes bei ebm-papst. Bereits zum 21. Mal ist der Innovations- und Weltmarktmarktführer für Ventilatoren und Motoren ebm-papst Mulfingen Ausrichter des Regionalwettbewerbs.

„Die Dichte an innovativen und erfolgreichen Unternehmen ist in der Region Heilbronn-Franken außergewöhnlich hoch. Wettbewerbe wie Jugend forscht leisten einen wertvollen Beitrag für die Zukunft der Region und fördern bei jungen Menschen die Begeisterung für Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Aus diesem Grund freut es uns besonders, dass sich auch Unternehmen der Region regelmäßig mit eigenen Azubi-Projekten am Wettbewerb beteiligen“, so Bernd Ludwig.

Bei Jugend forscht können Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre teilnehmen. Jüngere Schülerinnen und Schüler müssen im Anmeldejahr mindestens die 4. Klasse besuchen. Studierende dürfen sich höchstens im ersten Studienjahr befinden. Stichtag für diese Vorgaben ist der 31. Dezember 2018. Zugelassen sind sowohl Einzelpersonen als auch Zweier- oder Dreierteams. Die Anmeldung für die neue Runde ist bis 30. November 2018 möglich. Beim Wettbewerb gibt es keine vorgegebenen Aufgaben. Das Forschungsthema wird frei gewählt. Wichtig ist aber, dass sich die Fragestellung einem der sieben Jugend forscht Fachgebiete zuordnen lässt: Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik stehen zur Auswahl.

Für die Bewerbung zu Jugend forscht reichen zunächst das Thema sowie eine kurze Beschreibung des Projekts bis zum 30. November 2018. Erst bis Januar 2019 folgt dann die ausführliche schriftliche Ausarbeitung. Im Februar 2019 finden bundesweit die Regionalwettbewerbe statt. Alle Tüftler aus der Region Heilbronn-Franken treffen sich vom 21. bis 23. Februar 2019 am Campus Künzelsau der Hochschule Heilbronn. Wer hier gewinnt, darf beim Landeswettbewerb antreten. Die Besten qualifizieren sich für das Bundesfinale Ende Mai 2019. Den überzeugendsten Teilnehmern winken auf allen drei Wettbewerbsebenen wieder Geld-, Sach- und Sonderpreise im Gesamtwert von über einer Million Euro.

Weitere Informationen zu Jugend forscht unter www.jugend-forscht.de und zum Regionalwettbewerb Heilbronn-Franken auf Facebook: www.facebook.com/JuFoRegional. Der ebm-papst-Patenbeauftragte Bernd Ludwig steht auch telefonisch unter 07938-81-157 für Fragen zur Verfügung.

Bildunterschriften: Plakat Jugend forscht 2019 (Quelle: Jugend forscht)

Ihr Ansprechpartner

Hauke Hannig Pressesprecher ebm-papst Unternehmensgruppe +49 7938 81-7105