So funktioniert Globalisierung

Selbstständig und trotzdem fest verbunden mit Deutschland: Zu Besuch in China erkunden wir, wie sich Globalisierung für die Kollegen hier anfühlt.

Jason Cai ist mächtig stolz. Das spüren seine Zuhörer sofort. Es ist September, in Schanghai sind die Feierlichkeiten zum 20-jährigen Bestehen von ebm-papst China in vollem Gange. Werksleiter Cai führt eine Gruppe von Gästen durch die Produktion. Und — da stimmt ihm jeder zu — er hat allen Grund, stolz zu sein. Die großzügige und helle Halle im Industriegebiet Nanhui beeindruckt durch modernste Technik. Tausende Ventilatoren laufen hier täglich vom Band, der Umsatz liegt umgerechnet bei über 215 Millionen Euro. Beeindruckend ist auch die Personalentwicklung. Aus einer Belegschaft mit gerade einmal 13 Mitarbeitern ist mittlerweile eine Truppe mit über 1.700 Kolleginnen und Kollegen geworden. Die Tendenz bleibt steigend. Überall ist erkennbar, warum der Standort China für ebm-papst zu den wichtigsten weltweit gehört.

Wer erfolgreich der Konkurrenz voraus sein will, muss sich ständig weiterentwickeln. Wir hören daher genau auf unseren Markt und machen schnell Nachholbedarf aus. Das kann dann etwa die Ausweitung der bestehenden Produktion oder der Aufbau einer neuen Linie sein.

Support aus Deutschland

Einer von Cais Zuhörern ist Rainer Baumann aus Mulfingen. Auch er freut sich auf die Feierlichkeiten, ist aber nicht zum Privatvergnügen in China. Ganz im Gegenteil. Baumann ist Gruppenleiter SGM-EV (das steht für "Serviceteam Global Manufacturing — Entwicklung Verfahren"). Dieses Team unterstützt mit weiteren SGM-Kollegen die Fertigungen weltweit bei der Planung, Inbetriebnahme und Instandhaltung von Produktionsmitteln und -linien. Deshalb verfolgt er manche Prozesse und Maschinen besonders aufmerksam. In den kommenden Tagen wird er mit seinen Kollegen einige Linien auf Verbesserungsmöglichkeiten untersuchen und den Aufbau neuer Linien unterstützen.

Solche Termine vor Ort sind aber nur ein Teil unserer Aufgaben. Von Mulfingen aus kümmern wir uns um Machbarkeitsstudien, unterstützen die Planung und führen auch Tests auf vergleichbaren Anlagen durch.

Neben den Großprojekten hat das SGM auch alltägliche Probleme zu managen. Steht eine Maschine plötzlich still und der Grund dafür ist unklar, kontaktieren die Kollegen in China das Team — genauso machen es die Linienverantwortlichen in Indien und den USA. Übernommen wurde dieses Prinzip von Mulfingen, wo ebenfalls Serviceteams die produktionsverantwortlichen Kollegen unterstützen. Jetzt, wo Baumann nicht im Büro ist, gehen seine Mitarbeiter Karl-Wilhelm Vekony und Jiajun Dong ans Telefon. Den Servicegedanken nehmen dabei alle ernst:

Bei Großprojekten und schwierigen Fragen ist es aber immer gut, noch einen Sparringspartner von außen, wie uns, dazuzuholen.

Persönlicher Kontakt

Um möglichst viele Themen hinsichtlich der neuen Linie abzudecken, stehen auf Baumanns Terminplan in den kommenden anderthalb Wochen unter anderem Treffen mit Localization Engineer Tim Zhu und Qualitätsleiter Francis Yu. Der fachliche Austausch ist aber nur die eine Seite, Baumanns Besuch dient noch einem anderen Zweck.

Neben regelmäßigen Telefonaten oder Videokonferenzen sind persönliche Treffen enorm wichtig.Das Eis bricht so einfach schneller und es fällt uns leichter, kulturelle Unterschiede zu überbrücken. In Deutschland ist man oft viel direkter zueinander als hierzulande. Da muss man erst den richtigen Umgangston miteinander finden. Wir spüren, dass sich die Kollegen international immer mehr als vollwertige Mitglieder der ebm-papst Gruppe fühlen. Das unterstützen wir, indem wir uns vor Ort als Gast verhalten und einen kooperativen Umgang anstreben.

Sicherlich könne das Zusammengehörigkeitsgefühl zukünftig noch stärker werden. Eine große Herausforderung sei es dabei, die Mitarbeiter auch vor Ort langfristig an das Unternehmen zu binden. Das war in der Vergangenheit nicht immer ganz einfach, da die Mitarbeiterfluktuation in manchen Ländern ortsüblich sehr hoch ist. Dass es immer besser funktioniert, sieht man später am Abend beim großen Geburtstagsfest der Niederlassung. Baumann trifft viele Kollegen, mit denen er mittlerweile seit vielen Jahren zusammenarbeitet — man kennt und schätzt sich.

Wir bei ebm-papst

Mit ebm-papst zum beruflichen Erfolg

Auf den folgenden Seiten finden Sie alles über unsere vielfältigen Berufs- und Ausbildungsangebote: ausführliche Infos, spannende Erfahrungsberichte und natürlich konkrete Stellenangebote. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und finden Sie Ihren persönlichen Weg zu ebm-papst. Wir freuen uns auf Sie!